Eva Seligmann

Schattenriss von Eva SeligmannEva Seligmann (geboren 1912 in Berlin) kehrte 1946 aus Großbritannien, wohin
sie emigriert war, nach Deutschland zurück mit dem Vorsatz sich ganz der Arbeit mit benachteiligten und behinderten Kindern und Jugendlichen zu widmen.

Sie nahm sich vor, eine Schule für alle zu gründen. Diese sollte die Anerkennung und Integration für alle, auch für Benachteiligte, zum Ziel haben.

Ab 1956 baute sie in Bremen die sonderpädagogische Förderung auf und war hier als Lehrerin, Schulleiterin und bis zur Pensionierung 1977 als Schulrätin für das Sonderschulwesen tätig.

Sie war mit Leidenschaft Pädagogin und Demokratin: Anerkennung und Integration von Behinderten und Benachteiligten waren ihr Thema. Mit behinderten Kindern beschritt
sie neue Wege, um ihrer Ausgrenzung entgegenzuwirken.

Eva Seligmann starb 1997 in Bremen.

Mitteilungen

Veranstaltungsreihe zum Thema Förderdiagnostik

In kleinen prxisorinetierten Workshops werden unterschiedliche Testverfahren und Ansätze der Förderdiagnostik vorgestellt.

Vorstellung des WNV

Mittwoch, den 18.10.2017 von 16.30 – ca. 18 Uhr
Ort: ReBUZ West – Neubau, Vegesacker Str. 84, 28237 Bremen

Weiterlesen ...

Verband Sonderpädagogik - Landesverband Bremen e.V.
Vegesacker Strasse 84
28217 Bremen

© 2017 Verband Sonderpädagogik - Landesverband Bremen e.V.